Gim - Generationen im Museum

«TiM – Tandem im Museum»: Im Tandem machen sich Menschen auf, lernen sich und das Museum kennen. Sie wählen ihr liebstes Objekt, erfinden eine Geschichte dazu und stellen sie online. 

Einfach zu zweit ins Museum

«TiM – Tandem im Museum» ist ein unkompliziertes Angebot für Menschen, die gerne gemeinsam ins Museum gehen und den Austausch über Kultur schätzen. TiM bietet einen einfachen Rahmen dafür. Im Zentrum steht der Austausch auf Augenhöhe. Dabei

entstehen Geschichten,. Diese sind zu finden auf der Plattform «Musée imaginaire Suisse».

Sind Sie neu im Museum?

TiM öffnet Ihnen die Türen zu vielen Museen und lädt Sie ein, das Museum als Begegnungsort kennen zu lernen. Nicht alleine, sondern in Begleitung eines TiM–Guides.

Haben Sie alles schon gesehen?

Selber TiM-Guide werden

«TiM – Tandem im Museum»: Im Tandem machen sich Menschen auf, lernen sich und das Museum kennen. Sie wählen ihr liebstes Objekt, erfinden eine Geschichte dazu und stellen sie online. 

GiM

Museen inspirieren die Zukunft

Am Internationalen Museumstag am 16. Mai wird TiM wiederum aktiv in Museen unterwegs sein. Wer hilft mit, Geschichten zu Museumsobjekten auf «Musée imaginaire Suisse» und auf Social Media zu posten. In Zusammenarbeit mit dem Verband der Museen der Schweiz werden Museen neu vernetzt.  

Geschichtenauswahl Weltgeschichtentag

Rund um den Weltgeschichtentag 20.3. sind 150 Geschichten zu Museumsobjekten auf «Musée imaginaire Suisse» gepostet worden. Folgende drei Geschichten wurden von der Jury ausgewählt: Sie gewinnen einen Schweizer Museumspass. 

Rendez-vous auf Zoom

Wöchentlich am Do-Mittag treffen sich eine handvoll (oder zwei) aktuelle und zukünftige TiM-Guides oder weitere Interessierte auf Zoom. Wir geben einander Erfahrungen weiter und machen einander Mut, aktiv zu werden. Nehmen Sie teil: 

GiM
X