Gim - Generationen im Museum

TiM-Museum werden

Jedes Museum kann TiM-Museum werden. Was es braucht, ist Lust den Besucher*innen neue Zugänge anzubieten und mit Freiwilligen aus ihrer Region gemeinsame Erlebnisse zu schaffen.

Was bringt es, TiM-Museum zu sein?


Museen sind nicht nur Kultur- sondern auch Begegnungsorte. Für viele Menschen sind Museen jedoch Neuland. TiM lädt Menschen ein, die sonst vielleicht keinen Museumsbesuch machen würden. TiM baut Schwellenängste ab und schafft positive Erlebnisse im Museum.

 

TiM bietet eine Möglichkeit für kulturell interessierte Menschen, Freiwilligenarbeit im Museum zu leisten – ohne grossen Aufwand für das Museum. TiM ermöglicht Ihnen, neue Zielgruppen ins Museum zu bringen und das Museum als Ort der sozialen Begegnung zu positionieren.

Was macht TiM für das Museum?

 

  • Wir helfen Ihnen, Freiwillige aus Ihrer Region zu finden, die als TiMer*innen Menschen in Ihr Museum einladen und begleiten. 
  • Wir führen Sie als TiM-Museum auf der TiM-Website auf.
  • Wir machen über die TiM-Website und in unserem Netzwerk auf Ihre TiM-Veranstaltungen aufmerksam
  • Wir vernetzen Sie mit anderen TiM-Museen und TiMer*innen und unterstützen Sie beratend bei Vermittlungsaktionen.
  • Die Stiftung SKKG leistet für TiM-Museen finanzielle Unterstützung bei Anlässen.
GiM

Was macht das Museum für TiM?

 

  • Sie bieten TiM-Tandems freien Eintritt in Ihrem Museum an (Richtwert: 25 Besuche à 2 Personen pro Jahr).
  • Sie halten am Empfang für die Tandems ein kleines Präsent bereit (Postkarte, Kaffeegutschein etc.).
  • Sie vermerken auf der eigenen Webseite/auf Social Media, dass Sie ein TiM-Museum sind.
  • Sie kündigen TiM-Anlässe in Ihrem Museum auf Ihrer Website an.
  • Sie bestimmen eine Ansprechperson für TiM. 
GiM