Gim - Generationen im Museum

Ursula Gull, Trüllikon

«Museen sind mein zweites Zuhause aber eigentlich, finde ich, gibt es überall Schönes, Kurioses, Aufregendes und ja, auch Hässliches das zu Betrachten sich lohnt. »

Ich bin Musik-und Kunsttherapeutin und arbeite als solche wöchentlich in einem Alters- und Pflegeheim. Zusätzlich moderiere ich Erzählcafés in einer Kirchgemeinde und im Heim. Geschichten erzählen, Geschichten hören und Geschichten erfinden begleiten mich schon ein Leben lang.

Musik ist eine Form des Geschichteerzählens und Geschichten sind in Worte gefasste Musik, so kommt es mir vor und so arbeite ich auch im Heim.

 

Lesen, Schreiben, Musizieren, der Garten, tägliche Freuden meines Lebens und natürlich, meine Enkelkinder die am liebsten den ganzen Tag Geschichten und Märli hören würden, wenn sie bei mir sind.