Gim - Generationen im Museum

TiM-Anlass

14. Mai 2024, 9.00—11.00

Kurs Fokus 60plus: Zusammenarbeit mit Demenz-Betroffenen

Ort: Museum Rietberg Zürich

Wer von denTiMer*innen möchte sich vertieft einbringen in die Zusammenarbeit mit Demenz-Betroffenen? Das Museum Rietberg hat seit 5 Jahren ein Programm mit Demenz-Betroffenen. Jeden Freitagnachmittag findet eine Veranstaltung statt. Nun könnte sich «TiM – Tandem im Museum» in einem geschützten Rahmen in Berührung kommen mit Demenz-Betroffenen. Dies findet in drei Schritten statt: 

 

  • Erste Begegnung (Freitagnachmittag im April/Mai) bei einer Freitagnachmittag-Veranstaltung. Die Einladung zur Teilnahme am Freitagnachmittag dient dem Beziehungsaufbau. TiMer*innen würden hier begleiten und die Teilnehmenden sowie das Angebot selbst kennenlernen.
     
  • Kurs am 14.5.2024 von 9-11 Uhr: Um überhaupt zwischen den TiMer*innen und den Betroffenen, bzw. der Gruppe ein Vertrauensverhältnis aufzubauen, ist die Weiterbildung wichtig. Es braucht ein paar Informationen und Kenntnisse, was möglich ist und welche Fragestellungen für ein "Gespräch" hilfreich sind.
     
  • Geschichten entstehen?!? (Freitagnachmittag im Juni) Als dritter Schritt könnte zu dritt in der Sammlung vom Museum Rietberg sachte eine Geschichte entstehen. Wir möchten jedoch sehr ergebnisoffen herangehen, da überhaupt nicht klar ist, ob Geschichten entstehen (sprachliche Hürden der Betroffenen). Das heisst, die Geschichten sind zweitrangig und die Begegnung steht im Zentrum. Teilen: Wenn Geschichten aufgeschrieben werden, können diese auf www.mi-s.ch sichtbar werden. Zudem werden sie während der Laufzeit der Werkpräsentation (vom 29.5. bis zum 30.6.2024) auf kleinen Karten hinzugehängt. 

 

Beschränkte Platzzahl

die Kursleitung haben Sylvia Seibold (Kunstvermittlerin), Andrea Studer (Kunsttherapeutin) und Katharina Müller (Präsidentin Verein Treffpunkt Demenz und Kultur).

 

Museum Rietberg Zürich

Weltbedeutende Kunstwerke aus Asien, Afrika, Amerika und Ozeanien werden im Museum Rietberg in aufwändig inszenierten Sonderausstellungen oder in der permanenten Sammlung präsentiert. Das Zusammenspiel von Alt und Neu fasziniert: auf der einen Seite die Geschichten der historischen Villen – Richard Wagner schrieb «Tristan und Isolde» hier –, auf der anderen Seite der grüne Glaspavillon «Smaragd», der zum modernen unterirdischen Erweiterungstrakt führt.

 

Adresse

Museum Rietberg
Gablerstrasse 15
8002 Zürich

https://www.rietberg.ch