int(1) TaM - Tandem au Musée - Carte
Gim - Generationen im Museum

Kunstmuseum & Kunsthalle Appenzell

Das Kunstmuseum und die Kunsthalle Appenzell sind zwei Institutionen mit unterschiedlichem Charakter und künstlerischen Programmen, deren Trägerschaft die Heinrich Gebert Kulturstiftung Appenzell ist. 

Die künstlerischen Programme zeichnen sich durch eine Vielfalt von unterschiedlichen Ausstellungsformaten und Medien aus, Konzepte, die oft eng mit Kunstschaffenden entstehen und das Experiment zulassen. Alle Ausstellungen und Aktivitäten sind der Aktualität und dem zeitgenössischen Blick auf das künstlerische Schaffen von der Moderne bis in die Gegenwart verpflichtet. In einer ruralen Gegend mit traditionellen Werten bilden die beiden Häuser einen wichtigen Treffpunkt und sind dynamische Orte der Begegnung, kultureller Erlebnisse und des Ideenaustausches. Das Kunstmuseum und die Kunsthalle Appenzell strahlen über das Lokale hinaus – auch durch ihre Kooperationspartnerin Fondazione Marguerite Arp in Locarno – und tragen facettenreiche Perspektiven ins ländliche Terrain. Die Institutionen bieten Besucher*innen aller Altersgruppen durch Ausstellungen, Workshops, Veranstaltungen, Vermittlung und Publikationen Zugang zur zeitgenössischen und modernen Kunst. Das Kunstmuseum und die Kunsthalle Appenzell übernehmen gleichermassen öffentliche und bildungspolitische Aufgaben und sollen für möglichst viele und vielfältige Gruppen offen sein.

Kunstmuseum & Kunsthalle Appenzell

Unterrainstrasse 5
9050 Appenzell

T +41 71 788 18 60