Gim - Generationen im Museum

TiM-Anlass

22. marzo 2017, 14.00

Geschichten erfinden

NONAM Nordamerika Native Museum Zürich

Menschen aus verschiedenen Kulturen und Generationen entdecken das NONAM. Junge Flüchtende und Asylsuchende besuchen das Museum in Begleitung ihrer Deutschlehrpersonen.Wir begrüssen uns in den Sprachen der Teilnehmenden und in der Sprache der Lakota. Wenn indigene Kulturen zusammenkommen, singen sie Lieder, denn Singen verbindet – wir tun es ihnen gleich. Gemeinsam erkunden wir die Ausstellung, wählen ein Objekt aus und entwickeln dazu eine eigene Geschichte. In einzelnen Wörtern oder in Sätzen, spielerisch, fantasievoll und natürlich – auf Deutsch. Und weil Geschichten auch erzählt sein wollen, gibt es nach einer Kaffeepause mit Kuchen eine Erzählrunde. 

 

Die Geschichte, die 1963 als «Indianermuseum der Stadt Zürich» im Schulhaus Feldstrasse begann, findet seit 2003 ihre Fortsetzung im Nordamerika Native Museum (NONAM) im Zürcher Seefeld. Das einstige Provisorium im Klassenzimmer hat sich zum Museum mit internationaler Ausstrahlung und einem umfassenden Kulturangebot entwickelt, das sich grosser Beliebtheit erfreut. Es bietet neben attraktiven Artefakten und zeitgenössischer indigener Kunst auch spannende Begegnungen mit Indianern und Inuit.

 

Indirizzo

NONAM Nordamerika Native Museum
Seefeldstrasse 317
8008 Zürich

https://www.stadt-zuerich.ch/kultur/de/index/institutionen/nonam