Gim - Generationen im Museum

Evénement TaM

20. mai 2019, 9.00–11.00

Wir sind dann mal kurz weg!

Bieler Fototage Biel

Aus dem Hier und Jetzt verschwinden und an einem anderen Ort auftauchen, sich in eine Fotografie ‘beamen’. Und schon kann die Geschichte beginnen: Wohin gehen die Männer auf der Strasse? Was verdeckt die Frau unter dem Mantel? Warum ist die Waldlichtung in der Nacht erleuchtet? Werke der Bieler Fototage dienen der 4. Klasse der Primarschule Walkermatt aus Biel als Ausgangspunkt für das Erfinden von Geschichten und das Inszenieren einer eigenen Fotografie.

 

Moderation: Andrea Oertle und Marion Delhees

 

 

Die Bieler Fototage feiern die zeitgenössische Fotografie mit Ausstellungen von ca. 25 Schweizer und internationalen Fotografinnen und Fotografen, die im Rahmen eines Rundgangs durch die Stadt zu entdecken sind. Die Ausstellungen werden an unterschiedlichen Orten wie Museen oder auch weniger typischen Ausstellungsräumen gezeigt. Das Festival bietet Besuchenden ein breit gefasstes Programm von Aktivitäten, Workshops und Konferenzen rund um die aktuelle Fotografie und das Festivalthema.

 

Der Lehrgang Kuverum 11 und seine Studierenden setzen rund 10 GiM-Anlässe an den Bieler Fototagen um. Dies ist eine Erfahrungs- und Praxismöglichkeit für Kuverum Studierende. Es ist ein Türöffner.

 

Dadurch erhalten die Bieler Fototage Kontakt zu Gruppen, die normalerweise die Ausstellungen der Bieler Fototage nicht besuchen. Die rennomierte Ausstellung verankert sich vor Ort und in der Region. Dies kann nachhaltige Verbindungen schaffen – auch für weitere Jahre.

 

«GiM – Generationen im Museum» bilden mit zwei Partner zusammen eine neue Form der Umsetzung. Dabei verfolgt GiM seine Ziele, neue Begegnung zu ermöglichen.

 

Adresse

Bieler Fototage
Seevorstadt 71
2502 Biel

www.jouph.ch