Gim - Generationen im Museum

TiM-Partner

Gruppen, Vereine und Initiativen beteiligen sich wiederholt und zum Teil seit Jahren an «TiM – Tandem im Museum» (vorher GiM). Sie nutzen Museen als Begegnungs-Orte und machen im eigenem Netzwerk auf TiM aufmerksam und öffnen neue Zugänge für Menschen, die Museen vielleicht nicht kennen.

GruppenbildGruppenbildGruppenbild

Lapurla

 

«Für die Netzwerkenden von Lapurla bietet TiM eine wunderbare Option, mit den Jüngsten regelmässig ein Museum in der Nähe zu entdecken. Dieses zu erforschen und eine Beziehung zum Ort und einem Lieblingswerk aufzubauen.»

 

 

Die nationale Initiative Lapurla schafft kreative Freiräume für die Jüngsten. Kinder von 0–4 Jahren entdecken Kulturinstitutionen als vielfältige Sinneswelten, gemeinsam mit ihren Bezugspersonen. Inspiriert von Kunstschaffenden und Kulturvermittelnden erforschen sie ihre Umgebung. Weil Kultur die Persönlichkeit stärkt – von Anfang an. Eine Initiative des Migros-Kulturprozent und der Hochschule der Künste Bern HKB. 

 

TiM in Bezug zu Kitas: Ganz im Sinn von Kultur für die Kleinsten: Selber mit Kindern ins Museum gehen, oder einen TiM Anlass mit Eltern im Museum initiieren oder ganz eigenständig im Privatleben ab und zu ins Museum gehen mit Begleitung. Wenn sich TiM in der Kita bis zu den Eltern verbreitet, sich auch die Eltern als TiMer*innen anmelden, ist der Kulturzugang für Kinder auch in ihrer Freizeit aufgegleist.