Gim - Generationen im Museum

Beatrice Löber, Amriswil

«Ein Museum ist wie eine Wundertüte – geschenkt werden Überraschungen, Inspirationen, Begegnungen, Geschichten, Mut, Vergnügen – neu im Tandem – gleich im Doppel!»

Nach meiner Pensionierung als Primarlehrerin und Schulische Heilpädagogin bin ich überraschend wieder zu einem Schulhaus-Schlüssel gekommen. Ich bin Teil des Vermittlungsteams im Schulmuseum in Amriswil geworden. Die neue Ausrichtung der Museen erinnert mich an die Schulentwicklung, welche ich intensiv miterlebt und mitgestaltet hatte. Das Thema Lernen hat mich das ganze Leben begleitet und geht weiter. Angstfreies Lernen, eine neue Fehlerkultur, spielerisches und entdeckendes Lernen lassen uns Flügel wachsen. Das TiM-TaM Projekt hat mich überzeugt, mich neu zu engagieren und ich freue mich, den Geist der Offenheit und der kulturellen Teilhabe zu leben.